KC Elzwelle surft auf den Elzwellen

Am 31. Januar startete eine Gruppe von 10 Leuten unter der Leitung von Frank Schweikert und Dominik Schaaf um halb 11 am Bootshaus. Es waren gleichermaßen Sportler aus der Leistungs- sowie aus der Breitensportgruppe anwesend. Wie am Vortag bei der Hauptversammlung besprochen war eine Elzabfahrt von Kollnau bis nach Buchholz geplant. Aufgrund der Vorhersage eines schnell steigenden Pegelstandes sollten wir möglichst früh bei einem angemessenen Wert von ca. 1,25m starten.

Entscheidend war vor allem das Beherrschen des Eskimotierens, da es unter solchen Bedingungen wie etwa herunterschwimmenden Ästen schnell zu einer Kenterung kommen kann, wie wir aus eigener Erfahrung sagen können, und Schwimmen gehen bei Temperaturen von 5°C nicht sonderlich viel Spaß macht.

Nachdem sich alle ein geeignetes Wildwasser-, bzw. in Milans Fall ein Slalomboot gesichert hatten ging es schnell aufs Wasser. In 3er- Gruppen aufgeteilt, in denen jeder für die Sicherheit untereinander verantwortlich war, begannen wir zügig die Abfahrt. Dank dem vielen Wasser gab es viele Stellen um zu surfen oder die ein oder anderen Tricks auszuprobieren, sodass jeder auf seine Kosten kam. Sogar die Wehre am Sägewerk in Waldkirch und an der Brücke in Batzenhäusle meisterte jeder mit Bravour. Gegen Ende verteilte sich die Gruppe etwas mehr um die Wellen gut für sich nutzen zu können. Nach knapp 90 min kamen wir ziemlich durchnässt und entkräftet, aber mit strahlenden Gesichtern in Buchholz an, wurden jedoch gleich von Dörthe Bretzinger mit warmer Suppe und leckerem Kuchen in Empfang genommen.

Auf diesem Weg geht nochmal ein besonderer Dank an alle Beteiligten für die gelungene Ausfahrt, vor allem an die Leiter und Eltern für Verpflegung und Fahrservice!

Zurück

Einen Kommentar schreiben